Zwei Wochen darauf war ich nochmal in Hohenau, aber diesmal in Begleitung. Früh morgens statteten wir den Zwischenlagern, wo wir auf Beutelmeise (Remiz pendulinus/ Penduline Tit) und Spießente (Northern Pintail) trafen, und der Station einen Besuch ab, wo ich auch endlich mal wieder eine Heckenbraunelle (Prunella modularis/Dunnock) zu Gesicht bekam. Den ganzen Vormittag bis Mittag nahmen wir an einer Vogelzug-Zählung teil. Nachmittags waren wir dann in der Bernhardtsthaler Ebene unterwegs und konnten u.a. Kaiseradler (Aquila heliaca/Imperial Eagle), Adlerbussard (Buteo rufinus/Long-legged Buzzard) und Raubwürger (Lanius excubitor/Grey Shrike) beobachten und für die letzte Runde zu den Netzen kehrten wir wiederum zur Station zurück. An diesem Tag sah ich Wien immer nur im Dunkeln.