Im Frühjahr 2013 habe ich meine Leidenschaft für Vögel entdeckt. Ihre Farbenpracht und Vielfalt fasziniert mich immer wieder aufs Neue. Außerdem erlebe ich jedes Mal ein kleines Abenteuer, wenn ich mich auf die Suche nach ihnen begebe, es wird also nie langweilig und bei über 10 000 Arten auf der Welt, gibt es auch einiges zu entdecken. Mittlerweile habe ich in Österreich 230 Vogelarten in freier Wildbahn beobachtet, 7 in Spanien (2015), 1 in England (2013), 33 in West Virginia (07/2018) und 169 in Costa Rica (11/2018), insgesamt 424. Diese Zahlen inkludieren Gefangenschaftsflüchtlinge, aber keine Hybride oder Parkvögel. Bei den meisten Vogelarten kann ich auch zwischen den beiden Geschlechtern und auch zwischen Schlichtkleid (SK), Prachtkleid (PK) und Jugendkleid (JK) unterscheiden und auch am Gesang oder Ruf erkenne ich schon viele. Außerdem sind mir auch wissenschaftliche und englische Namen bereits bekannt.

Meine Beobachtungen melde ich seit März 2013 auch auf ornitho.at, einer Meldeplattform der Vogelschutzorganisation BirdLife, die damit die Häufigkeit der Vogelarten und deren Verbreitung in Österreich untersuchen möchte. Die Datensammlung zur Erstellung eines neuen Brutvogelatlas für Österreich ist mittlerweile abgeschlossen, aber Meldungen sind immer noch gern gesehen.

Vogelbeobachter bezeichnen sich selbst auch gerne als „Birder“ und die Tätigkeit nach Vogelarten Ausschau zu halten als „birden“.

Neben meinem Studium werde ich auch ab und zu Exkursionen anbieten, bei denen du in die Welt der Vögel eintauchen kannst. Aber Achtung- Birden ist ansteckend! 😉

P1050857 (2)

Die Kamera auf dem Bild ist nicht die, mit der ich die Fotos gemacht habe, die auf dieser Website zu finden sind.